Zirkus

Démodés

Leandre Ribera Compagnie La Tal
10.01.2021

Ohne Arbeit und ohne Obdach durchwandern drei Clowns eine Welt, die für sie keinen Platz mehr hat. Doch sie wären keine Clowns, wenn sie nicht auch dieser Situation eine ganz spezielle Komik verleihen könnten. Unsere drei Anti-Helden zeigen, dass der Clown uns auch heute noch zum Lachen bringen kann. Mit ihrer Tragikomödie über das Ende einer Zeit, in der dem Clown das wohlwollende Lachen der Gesellschaft sicher war, setzen Leandre Ribera und die Kompanie La Tal den Trägern der roten Nase ein würdiges Denkmal – und erwecken sie gleichzeitig in neuer Form wieder zum Leben.

Informationen

  • Dauer 60 Min.
  • Publikum Ab 7 Jahren
  • Sprache Ohne Worte
  • Vollzahler Cat. 1 : 20 €
    Cat. 2 : 16 €
  • Jugendliche Cat. 1 : 9 €
    Cat. 2 : 8 €
  • Kinder Cat. 1 : 4,5 €
    Cat. 2 : 4 €

Besetzung

Mise en scène
Leandre Ribera
Lumières
Marco Rubio
Concept visuel
Txema Rico
Musique
David Moreno
Effets spéciaux
Voltaires
Structures gonflables
Quim Guixà
Costumes
Taller Maravillas
Avec
Enric Casó, Jordi Magdaleno, Leandre Ribera
Crédit image
Mercè Rial

Produktion

Production
Cia La Tal

In der Presse

El Periódico

« Tendresse bestiale en danger d’extinction ! »

RECOMANA

« Délicieux. Leandre et les membres de la Tal captivent avec Démodés, hommage touchant à la figure du clown classique. Nostalgie, humour, humanité, dans un exercice exquis de talent et de sagesse. »

Weitere Empfehlungen

Zirkus

Homme encadré sur fond blanc

Pierric

Ein Mann im Anzug, ein Stock, ein weißer Raum und zwei Türen, die sich nicht öffnen lassen. Weltmeister in Magie von 2015, Pierric versucht mit viel Witz seinem Gefängnis zu entkommen und lässt garantiert kein Auge trocken.

Theater

Monsieur X

Pierre Richard Mathilda May

Ohne Worte, dafür aber mit viel Charme und ausdrucksvoller Körpersprache à la Chaplin entführt uns der Schauspieler Pierre Richard in die fabelhafte Welt des Monsieur X. Was wäre, wenn die Einsamkeit zur schönsten Zuflucht würde?

Zirkus

Zwäi

e1nz company

Jonas und Esther Slanzi passen in keine Schublade. In dieser Parabel auf das Leben und die Liebe, bringen die beiden Künstler Schnelligkeit und Leichtigkeit, Akrobatik, Tricks und Theater in Einklang und versetzen das Publikum in Staunen.

Tanz

Facéties

Christian et François Ben Aïm

In ihrer vor Witz nur so sprühenden Choreografie werfen die Brüder Ben Aïm einen neuen Blick auf die Absurdität unseres Alltags. Und wenn es gerade die Leichtigkeit des Humors wäre, die es uns erlaubt mit neuer Phantasie auf unsere Wirklichkeit zu blicken?

Junges Publikum

Frusques

Compagnie ACT2

Vier Menschen erwachen an einem unbekannten Ort in Bergen von Klamotten, in einer Kleiderwüste. Leute machen Kleider, Kleider machen Leute und gemeinsam nehmen sie das Publikum mit auf eine fantasiereiche Reise voller Virtuosität und Einfühlungsvermögen.

Zirkus

Speakeasy

Cie The Rat Pack Chinese Man

Sechs Artisten lassen auf akrobatische Weise eine Welt entstehen, die auch einem Scorsese Blockbuster entspringen könnte. Die Musik liefern die bekannten französischen Elektro-Pop-Künstler von Chinese Man.