Theater Musik

Die Geschichte vom Soldaten / Monocle, portrait de S. von Harden

Kammerata Luxembourg Stéphane Ghislain Roussel
29.04.2020 > 30.04.2020

Strawinskys Geschichte vom Soldaten von 1920 wird von den Solisten der Kammerata Luxembourg vorgetragen und von Luc Schiltz erzählerisch begleitet, bevor dieser in einer fulminanten, elektrisierenden Aufführung des Monodramas Monocle der weiblichen Ikone Sylvia von Harden, die 1926 von Otto Dix bildlich verewigt wurde, ein theatrales Denkmal setzt. Eine Zeitreise in die Vergangenheit, in der die Zwischenkriegszeit Hoffnung, Feiern und Mysterien offenbart, die dunkle Stunden ankündigen.

Informationen

  • Dauer : 1h45 (mit Unterbrechung)
  • Sprachen : FR & DE mit Übertitel FR & DE
  • Ort : großer Saal

Besetzung (Monocle, Portrait de S. Von Harden)

Regie, Dramaturgie
Stéphane Ghislain Roussel
Musik
Viktor Ilieff
Kostüme
Xavier Ronze
Schminke
Sandrine Roman
Mit
Luc Schiltz
Koproduktion
Compagnie Ghislain Roussel / PROJETEN ; TNL – Théâtre National du Luxembourg
© Boshua

Besetzung (L'histoire du soldat)

Leitung
Aurélien Bello
Klarinette
Sébastien Duguet
Fagott
David Sattler
Horn
Adam Rixer
Posaune
Gilles Héritier
Perkussion
Victor Kraus
Violine
Sandrine Cantoreggi
Kontrabass
Choul-Won Pyun
Produktion
Escher Theater