Jeunes Publics

Hannah Arendt auf der Bühne

Ania Michaelis Felix Ensslin
09.02.2020 > 10.02.2020

4.12.1975, New York. Hannah Arendt sitzt konzentriert am Schreibtisch und arbeitet an ihrem Buch Vom Leben des Geistes. Sie weiss es so wenig, wie es ein andere wissen kann: Dies wird der letzte Tag ihres Lebens gewesen sein. Aus dem Nichts erscheint ein Mädchen und stellt sich als “Auch eine Hannah” vor. Die Frage des Kindes, ob sie sich Worte ausdenke, irritiert Hannah Arendt. Worte. Was kann man mit ihnen machen? Eine Geschichte erzählen. Ja. Und mehr. Sie sind das Mittel, um zu urteilen, um immer wieder neu anzufangen, um eine Welt zu schaffen, in der es sich zu leben lohnt – auch und erst recht angesicht finsterer Zeiten. Als praktische Denkerin nimmt Hannah Arendt die Herausforderung an. Sie geht mit dem Mädchen Hannah ins Theater. Das Denken von Arendt und das Theater treffen sich: Theater ist eine Schule des Urteilens, eine konkrete Basis – Figuren, Worte, Bilder, Szenen – für den Versuch mit den grossen Fragen der Menschheit (Leben, Tod) umzugehen.

Informations

  • Durée : 50'
  • Public : Jeunes Publics (10+)
  • Langues : DE
  • Lieu : Grande salle

Distribution

Regie
Ania Michaelis
Dramaturgie
Felix Ensslin, Sascha Wolters
Bühne
Céline Leuchter
Kostüme
Petra Kather
Regieassistenz
Susi Muller
Künstlerische Leitung AGORA
Kurt Pothen
Mit
Wellington Barros, Karen Bentfeld oder Annika Serong, Galia De Backer oder Ninon Perez, Roland Schumacher
© Ines Heinen

Mentions

Production
AGORA Theater
Coopération
Comedia Theater ; Mierscher Kulturhaus ; Montagne Magique ; TAK Theater Liechtenstein ; Luaga & Losna ; Hannah Arendt Tage ; Theater im Pavillon ; Theaterwerkstatt Hannover