Kommende Vorstellungen

Theater

Pas un pour me dire merci

Jean Bürlesk, Renelde Pierlot Escher Theater

Eine Familie ist etwas Furchtbares. Du wagst es, einen Vorwurf zu erheben? Man verweist dich brav in deine Schranken. Du möchtest gehört werden? Verlorene Liebesmüh. Distanz schaffen? Völlig utopisch …

Tanz Musik

3×20

Pascal Schumacher Jean-Guillaume Weis

Ein rhythmisches Hin und Her, ein respektvolles Vorlassen und Zurückziehen und ein gefühlvolles Hervorheben und Untertauchen: zwei Meister des Tanzes und der Musik, treffen aufeinander und erschaffen ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Körper und Melodie.

Theater

Si mer nach ze retten?

Claude Faber, Roll Gelhausen, Francis Kirps, Christiane Kremer, Pierre Puth, Jay Schiltz

Et ass näischt méi wéi et war. Mir sinn net méi déi selwecht Mënsche wéi virdrun. Dat wäerte mer ganz kloer mierken, wann endlech all Leit hir Maske fale loossen. D’Fro ass elo méi wéi berechtegt. Si mer nach ze retten?

Zirkus

Speakeasy

Cie The Rat Pack Chinese Man

Sechs Artisten lassen auf akrobatische Weise eine Welt entstehen, die auch einem Scorsese Blockbuster entspringen könnte. Die Musik liefern die bekannten französischen Elektro-Pop-Künstler von Chinese Man.

Theater Musik

Buster

Mathieu Bauer Nouveau Théâtre de Montreuil - CDN

Auf Augenhöhe mit seinem Zeitgenossen Charlie Chaplin ist Buster Keaton zudem Akrobat und eine unvergängliche Größe der Burleske. Dieses Stück nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise, bei der er einen spürbaren Einblick in die Welt dieses faszinierenden Künstlers erhält.

Theater

Alex Lutz

Alex Lutz Tom Dingler

Alex Lutz, Preisträger des César für den besten Schauspieler und des Molière de l’Humour, kehrt mit einer Show auf die Bühne des Escher Theater zurück, die seiner Extravaganz alle Ehre macht.

Junges Publikum

Humanimal

Compagnie 3637

Die Erde bebt, alles zerfällt und ein Kind steht alleine einer weißen Leinwand gegenüber. Mit schwarzer Farbe beginnt es, eine neue Welt zu erschaffen. Die Tänzerin und Choreografin Bénédicte Mottart lädt Jung und Alt zu einer intimen Entdeckungsreise ein.

Tanz Musik

Sin permiso

Ana Morales

Die Trauer um den Tod ihres Vaters verwandelt Ana Morales in die Energie des Tanzes. Was zwischen beiden ungesagt blieb, wird zum Ausgangspunkt für eine ebenso persönliche wie virtuose Choreografie.

Junges Publikum

Flamenclown

Compagnie Laura Vital

Eine Sängerin und ein Clown entdecken eine schlafende Tänzerin und versuchen sie aufzuwecken: mit Erfolg. Von Tango über Alegria bis hin zu Tanguillo bekommen die jungen Zuschauer einen Einblick in die vielfältigen Rhythmen des spanischen und lateinamerikanischen Tanzes.

Junges Publikum

Frederick

La Compagnie du Grand Boube

Et gëtt Hierscht, an d’Mais musse Provisioune fir de Wanter maachen. Se schaffen all mat, just de Frederick net. Aplaz Fruucht, Mais, Nëss a Friichten am Lach an der Mauer unzeheefen, sëtzt de Frederick do an dreemt...

Theater

Petit frère, la grande histoire Aznavour

Gaëtan Vassart Laure Roldán

Wir alle haben die Lieder der Legende Charles Aznavour schon einmal gehört oder mitgesummt, aber kennen wir die Geschichte dieses Mannes bzw. den Teil der Weltgeschichte, der ihn geprägt hat?

Musik

Sébastien Tellier

Francofolies Esch/Alzette

Personnage hors-norme du paysage électronique français, Sébastien Tellier revient avec son nouvel album Domesticated.

Musik

Feu! Chatterton

Francofolies Esch/Alzette

Inspiré par Bashung, Ferré ou Barbara, Feu! Chatterton s’exprime au mieux sur scène où il livre un véritable spectacle mis en scène qui convoque l’ambiance cabaret début du XXème matinée de romantisme.

Theater Tanz

BAL

Simone Mousset Lewys Holt

Choreografin Simone Mousset hat gemeinsame Sache mit dem britischen Performer Lewys Holt gemacht und ihr Stück BAL aus dem Jahr 2017, ein episches Stück über Nation Branding und die Erschaffung von nationalen Mythologien, überarbeitet und neu inszeniert.

Junges Publikum

Eng Klassekandheet

Isabelle Bonillo Escher Theater

In einem fiktiven Klassenzimmer treffen Kinder mit unterschiedlichem sozialem Hintergrund aufeinander. Sie verbringen ihre Kindheit zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Und trotzdem entstammen sie unterschiedlichen Welten.

Theater

PATE

Service Jeunesse de la Ville d’Esch

PATE (Petit Atelier Théâtre Esch) ist ein pädagogisches und kulturelles Projekt, bei dem Jugendliche die Bühnenkunst anhand künstlerischer Praxis entdecken können. Ein umfangreiches Abenteuer theatralen Schaffens!

Magazin

Entretien avec Renelde Pierlot

Publié le 29.03.2021

Pas un pour me dire merci suit l’histoire d’une famille – une mère, un père, trois enfants – qui évoluent face aux troubles psychotiques de la mère, ancrés au coeur de leurs vies, sur une durée de quarante ans. Un ...

Calimero – Interview avec les comédiens du collectif Transquinquennal

Publié le 02.03.2021

« Toute vérité est bonne à dire, paraît-il… mais à entendre ? », lancent Bernard Breuse, Miguel Decleire et Stéphane Olivier, de la compagnie bruxelloise Transquinquennal. Si Calimero questionne la ...

« Frusques », une création chorégraphique pour tous.

Publié le 01.02.2021

Après plus d’une cinquantaine de dates aux succès unanimes, la Cie ACT2 pose ses valises pleines de frusques au Théâtre d’Esch pour présenter deux dates d’un spectacle « jeune public » qu’il faudrait appeler un « ...

Mettre en lumière ces frontalières invisibles

Publié le 22.01.2021

« Les Frontalières » est un projet de théâtre documentaire sur les frontalières du Luxembourg, adapté suite aux aléas de la pandémie de Covid-19 sous forme de spectacle sonore diffusé au printemps par podcasts. À la ...

Julia Vidit propose un spectacle aux atours contemporains d’une comédie de Corneille.

Publié le 14.12.2020

Ce n’est pas la plus connue, ni la plus représentée, des pièces de Corneille, alors qu’elle a rencontré un beau succès à sa création. Le Menteur, comédie baroque en vers, a pour personnage principal un jeune ...

Interview de Charles Tordjman, metteur en scène du spectacle « La plus précieuse des marchandises », le 12 et 13 janvier au Escher Theater

Publié le 04.12.2020

Quelle a été votre réaction, vous qui connaissez si bien Jean-Claude Grumberg, à la première lecture de ce texte ? Lorsque j’ai commencé à lire «La plus précieuse des marchandises», c’était dans un autobus. ...